mob.e.day

Warum ist es unumgänglich unsere Mobilität nachhaltig zu betreiben?

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus und was ist heute bereits möglich?

Welche Lösungen gibt es um bereits heute eine Brücke in eine grüne Mobilitätszukunft zu bauen?

Dies waren die 3 Kernfragen über welche am Mittwoch den 14. November 2018 ab 18.00 Uhr bei Sparer referiert wurde. Ganz im Zeichen einer nachhaltigen Zukunft wurde der Baustein "Mobilität" ins Visier genommen. Herbert Sparer eröffnete den Abend und erläuterte warum das Thema der nachhaltigen Mobilität so wichtig ist und warum sich die Firma Sparer jetzt schon so intensiv damit beschäftigt. Dr. Ernst Fleischhacker, Gründer des Green Energy Center Europe, thematisierte die Frage warum es unumgänglich ist nachhaltig zu wirtschaften und welche Herausforderungen noch vor uns stehen. Im Anschluss präsentierte Herr Mag. Roland Punzengruber, Geschäftsführer von Hyundai Import und Mitbegründer des Green Energy Center, welche innovativen Antriebsarten bereits am Markt sind und zeigte einen Ausblick was in den nächsten Jahren kommen wird. Dipl. Ing. Lorenz Köll, ebenfalls Mitbegründer des Green Energy Center, sprach anschließend darüber wie es möglich ist mit elektrifizierten Mobilitätsformen eine Brücke in eine grüne Zukunft zu bauen und welche Kriterien für solch ein nachhaltiges und wirtschaftliches Vorhaben wichtig sind.

Um weitere wichtige Fragen Rund um das Thema Elektromobilität zu beantworten standen Spezialisten aus verschiedensten Branchen im Anschluss zu den Vorträgen Rede und Antwort. Dabei gab Thomas Dittrich von der Firma Smatrics Auskunft wie leistungsfähig das größte High Speed Ladenetz in Österreich ist und welche Möglichkeiten es zum öffentlichen Laden gibt. Ozan Yilmaz von der Firma Swarco war für Informationen im Bereich Ladeinfrastruktur für öffentliche Institutionen sowie gewerbetreibende vor Ort zuständig. Um auch Einblicke in die Welt der steuerlichen Vorteile bei solch nachhaltigen Antriebsmöglickeiten zu bekommen standen die Steuerexperten in Sachen E-Mobilität Stefan und Markus Erharter vom Erharter Wirtschaftstreuhand beratend zur Verfügung. Da meist nach nachhaltigen Investitonen wie einem Elektrofahrzeug auch Förderungen möglich sind stand Stefan Niedermoser von der KEM (Klima- und Energiemodellregion Leukental) für Fragen in diesem Bereich Rede und Antwort. Andreas Krepper von der Firma Elektro Krepper erklärte als Fachmann für Elektroinstallationen wie eine optimale Lösung samt Lastenmanagement für eine komplexe Ladestruktur aussehen könnte und worauf genau zu achten ist. Um hierfür noch für eine optimale Abdeckung der notwendigen Versicherung zu sorgen war Stefan Daxenbichler von der Firma Ridax mit an Board.

Unter dem Motto "jetzt schon die Mobilität der Zukunft erleben" war ein Highlight das Wasserstofffahrzeug, der Hyundai Nexo, welches die Zuseher exklusiv an diesem Abend bei einer Probefahrt erleben konnten. Im Anschluss der Referierenden konnten die Zuseher in der Werkstätte die Technik hochmoderner Elektrofahrzeuge kennen lernen. Es wurden dafür Fahrzeuge zum Teil geöffnet und so konnte man sich Einblick in die Technik schaffen. Für Fragen stand Herr Roman Niedermühlbichler als Techniker sowie Herr Martin Steinbacher als Experte aus dem Hause Sparer zur Verfügung welche bestens auf diesen Fahrzeugen sowie zum Thema Elektromobilität ausgebildet und vom Green Energy Center Europe dafür zertifiziert sind.